Aufrufe
vor 3 Jahren

Aktien und Kapitalmarktrecht

  • Text
  • Noerr
  • Kapitalmarktrecht
  • Unternehmen
  • Markets
  • Awards
  • Beratung
  • Kanzlei
  • Deutschland
  • Banken
  • Beraten

NOERR_AKTIEN- UND

NOERR_AKTIEN- UND KAPITALMARKTRECHT Equity Capital Markets Die Aktienmärkte stehen im Zentrum des Börsengeschehens. Ihre Indizes fungieren als Indikatoren für die gesamtwirtschaftliche Entwicklung. Durch die Dynamik der Kapitalmärkte und die laufenden Veränderungen des regulatorischen Umfelds ändern sich die Anforderungen für die Marktteilnehmer schnell. Unser Equity Capital Markets Team ist Teil dieses Marktgeschehens und begleitet Emittenten, Investoren und Banken bei Kapitalmarkttransaktionen jeglicher Art. Eine Börsennotierung eröffnet den Zugang zu weiteren Finanzierungsmöglichkeiten, etwa durch Kapitalerhöhungen oder die Ausgabe von Wandelschuldverschreibungen zur Stärkung der Eigenkapitalbasis. Darüber hinaus bieten Mitarbeiterbeteiligungsprogramme in Aktien interessante Anreizsysteme für Organmitglieder und Mitarbeiter. Unsere Kapitalmarktspezialisten arbeiten eng mit herausragenden internationalen Kollegen auf der ganzen Welt zusammen. Im Rahmen unseres internationalen Netzwerks bieten wir Ihnen umfassende Beratung aus einer Hand und können insbesondere auch zu den US-rechtlichen Aspekten sämtlicher Eigenkapitaltransaktionen beraten, einschließlich Emissionen nach Rule 144A unter dem US Securities Act sowie bei der US-amerikanischen Wertpapieraufsichtsbehörde (SEC) registrierter Angebote. Im Bereich Equity Capital Markets beraten wir Emittenten, Banken und Aktionäre insbesondere bei: • Börsengängen an deutschen Börsen (Freiverkehr und regulierter Markt) sowie ausländischen Börsen (u.a. New York, London und Shanghai) • Dual Listings • Umplatzierungen von Aktienpaketen durch öffentliche Angebote oder Privatplatzierungen • Bezugsrechtsemissionen (auch in Sanierungssituationen) • Kapitalerhöhungen gegen Sacheinlage (u.a. Aktientausch, Debt-to-Equity Swap) • Kapitalerhöhungen im Wege von Privatplatzierungen (unter Bezugsrechtsausschluss) • Ausgabe von Wandelschuldverschreibungen und anderen aktienbezogenen Finanzierungsinstrumenten • Aktienrückkaufprogrammen (über die Börse, durch öffentliche Erwerbsangebote oder durch Einsatz von Derivaten) • Delistings • Laufende Beratung zu aktien- und kapitalmarktrechtlichen Themen und Fragestellungen 10

AKTIEN- UND KAPITALMARKTRECHT_NOERR Debt Capital Markets Der Kapitalmarkt bietet Unternehmen eine Vielzahl interessanter Fremdfinanzierungsmöglichkeiten. Unser Debt Capital Markets Team unterstützt Emittenten und Konsortialbanken bei der rechtlichen Umsetzung von Fremdkapitalemissionen, von Standardemissionen bis hin zu komplexen und innovativen Lösungen. In volatilen Aktienmärkten gewinnen Emissionen von Fremdkapitalinstrumenten an Bedeutung. Wir beraten Emittenten und Banken hinsichtlich einer großen Bandbreite an Fremdkapitalemissionen, seien es Anleihen, Schuldscheindarlehen, Hybridinstrumente, Namensschuldverschreibungen oder derivate Finanzierungen. Auch die zunehmende Anzahl von Anleiherestrukturierungen verlangt angesichts der widerstreitenden Interessen und des noch verhältnismäßig jungen Schuldverschreibungsgesetzes ein hohes Maß an Expertise. So haben sich bei Anleihefinanzierungen nach Ausfällen von Emittenten in jüngerer Zeit wieder Sicherheitenstrukturen sowie weitere Formen finanzieller Verpflichtungen (Financial Covenants) zugunsten der Anleger etabliert. Unsere Expertise im Bereich Debt Capital Markets umfasst insbesondere die Beratung zu: • Unternehmensanleihen (öffentliche Angebote sowie Privatplatzierungen) einschließlich der Erstellung von Prospekten und zugehöriger Dokumentation (auch im Rahmen von Programmen) • Hochzinsanleihen (High Yield Bonds) u.a. im Rahmen internationaler Platzierungen, z.B. in den USA • Schuldverschreibungsprogrammen (EMTN) • Schuldscheindarlehen und Namensschuldverschreibungen • Restrukturierung von Schuldverschreibungen und Gläubigerversammlungen • Unternehmensfinanzierung durch Verbriefungen • Absicherungsderivaten und sonstigen OTC-Derivaten, einschließlich Wertpapierleihe und Pensionsgeschäften, Derivateregulierung Der Anlegerschutz steht nicht nur bei öffentlichen Emissionen, sondern auch bei Privatplatzierungen im Fokus der Transaktionsdokumentation. Auch Dokumentationsstandards im Bereich Schuldscheine, Namensschuldverschreibungen und Derivate entwickeln sich dynamisch weiter. 11

Deutsch

Arbeitsrecht
Studie: M&A Treiber für die digitale Transformation
Studie zum Krisenmanagement
Studie: Krisenkommunikation Aufsichtsrat
Leitfaden Datennutzung
Public M&A Report H1/2018
Legal issues of digitalisation in Europe
Whitepaper: Die EU-Strategie für einen digitalen Binnenmarkt