Aufrufe
vor 4 Monaten

Leitfaden Datennutzung

Die systematische Nutzung sowie die rechtliche Absicherung von Maschinendaten sind für Deutschlands Maschinenbauunternehmen zentrale Zukunftsfragen. Eine wertvolle Orientierungshilfe stellt der „Leitfaden Datennutzung“ dar, den der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) und die Kanzlei Noerr jetzt vorlegen. Der Leitfaden enthält praktische Lösungsvorschläge und dient Unternehmen, Öffentlichkeit und Politik als Diskussionsgrundlage für faire Lösungen bei der kommerziellen Nutzung der Daten.

24 LEITFADEN

24 LEITFADEN DATENNUTZUNG Technologiedatenmarktplatz Der Einsatz eines Marktplatzes begründet zwei Rechtsverhältnisse, in denen auch die Nutzung der darüber gehandelten Technologiedaten vertraglich abzubilden ist. Gegenstand der Vereinbarung zwischen dem Betreiber und einem Anbieter von Daten auf der Plattform ist die Speicherung und Übertragung an Kunden des Datenanbieters. Die Vereinbarung über die Nutzung der gehandelten Daten kommt dann über die Plattform unmittelbar zwischen dem Anbieter und dem Kunden zustande. Um die Werthaltigkeit der von ihm angebotenen Daten zu schützen, sind für den Anbieter in beiden Verhältnissen Datensicherheit und Geheimhaltung zentral. Wesentliche Aspekte der Umsetzung E als Betreiber und F als Anbieter der Baupläne auf der Plattform einigen sich auf eine restriktive Lizenz an den Daten des F. E soll diese lediglich verwenden können, soweit dies für den Betrieb der Plattform und die Durchführung der Marktplatzleistungen erforderlich ist. Ein Einsatz der Daten durch E für eigene Zwecke soll hingegen ausgeschlossen sein. Ferner sichert E dem F eine sichere Datenübertragung über seine Plattform und den Einsatz eines Authentifizierungssystems zur Überprüfung von Kunden zu. Um die Kontrolle über die von ihm angebotenen Designdaten sicherzustellen, räumt F seinem Kunden G ein auf die Verwendung zum 3D-Druck des Ersatzteils beschränktes Nutzungsrecht an den Bauplänen ein. G soll die Baupläne dauerhaft und weltweit innerhalb seiner gesamten Unternehmensgruppe, allerdings lediglich in unveränderter Form verwenden können. Exemplarische Regelungen Marktplatzvertrag • Kategorisierung „Anbieterdaten sind sämtliche Daten und sonstigen Informationen, die unter dem Account von F auf den Technologiedatenmarktplatz von E übertragen werden.“ • Zuweisung „F ist Inhaber aller Rechte an den Anbieterdaten.“ • Lizenzierung „F räumt E das weltweite, nicht-exklusive, nicht übertragbare und nicht unterlizenzierbare Recht ein, die Anbieterdaten für den Betrieb des Technologiedatenmarktplatzes von E und die vertragsgemäße Erbringung des vereinbarten Marktplatzleistungen gegenüber E während der Laufzeit der Nutzungsvereinbarung zwischen E und F zu nutzen.“ Kundenvertrag • Kategorisierung „Designdaten sind die von F für die Herstellung von Ersatzteilen im 3D-Druckverfahren bereitgestellten Baupläne.“ • Zuweisung „F ist Inhaber aller Rechte an den Designdaten.“ • Lizenzierung „F räumt G das dauerhafte, weltweite, nichtexklusive, nicht übertragbare und an mit G verbundene Unternehmen unterlizenzierbare Recht ein, die Designdaten des F in unveränderter Form für interne Zwecke zur Herstellung von Ersatzteilen im 3D-Druckverfahren selbst oder unter Einsatz technischer Dienstleister zu nutzen.“

LEITFADEN DATENNUTZUNG 25 Industrie-4.0-Publikationen des VDMA – eine Übersicht Zahlreiche VDMA-Leitfäden und Publikationen begleiten und unterstützen die Unternehmen bei der digitalen Transformation hin zur Vision Industrie 4.0. Mit einem Klick auf den Titel gelangen Sie auf die deutsche Ausgabe der jeweiligen Publikation. Alle Dokumente finden Sie auch auf der Homepage des VDMA-Forums Industrie 4.0 unter https://industrie40.vdma.org Leitfaden Datenschutz & Industrie 4.0 Industrie 4.0 geht häufig mit der Verarbeitung personenbezogener Daten einher. Der Leitfaden ermöglicht Unternehmen einen Einstieg in das Thema, zeigt Ansätze zur Risikominimierung und schafft ein Bewusstsein für Datenschutzfragen. Industrie 4.0-Readiness Studie Die Studie der IMPULS-Stiftung zeigt die Readiness-Unterschiede der Unternehmen in den einzelnen 4.0-Dimensionen auf und definiert kritische Schritte, um die jeweils nächste Stufe zu erreichen. Ein Online-Selbst-Check unter www.industrie40-readiness.de ergänzt die Studie. Leitfaden Industrie 4.0 Mit dem Leitfaden erhalten deutsche Maschinen- und Anlagenbauer ein Werkzeug, das sie bei der Entwicklung eigener Industrie-4.0-Umsetzungen und Geschäftsmodelle unterstützt. F&E-Lotse Forschung und Entwicklung sind die zentralen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Integration von Industrie 4.0 in den Unternehmensalltag. Der F&E-Lotse bietet einen Überblick über nahezu 100 öffentlich geförderte Forschungs projekte zum Thema Industrie 4.0. Sammlung I4.0-Forschung an deutschen Forschungsinstituten Die Sammlung bietet einen Überblick über die deutsche Forschungslandschaft auf diesem Gebiet. Mehr als 70 Hochschulen und Institute berichten über ihre Projekte. Leitfaden OPC UA OPC UA ist der Datenaustausch-Standard für eine sichere, hersteller- und plattformunabhängige industrielle Kommunikation und somit eine Schlüsseltechnologie für Industrie 4.0. Der Leitfaden unterstützt die deutschen Maschinen- und Anlagenbauer bei der Einführung. Leitfaden Investitionen in Industrie 4.0 Mit dem modellbasierten Online-Tool „Investitionsrechner 4.0“ und dem dazugehörigen Leitfaden setzt der VDMA neue Maßstäbe bei der wirtschaftlichen Bewertung von Digitalisierungsprojekten. Studie Führung und Innovation 4.0 Die strategischen, strukturellen, prozessualen und psychologischen Komponenten von Führung und Innovation im Umfeld von Industrie 4.0 stehen im Fokus der Studie. Leitfaden Industrie 4.0 trifft Lean Die Verschmelzung von Industrie 4.0 mit Lean Management bietet großes Potenzial, Unternehmen erfolgreich weiterzuentwickeln. Der Leitfaden soll Firmen dabei unterstützen. Leitfaden Sensorik für Industrie 4.0 Bei der Umsetzung von Industrie 4.0 spielen Sensoren eine zentrale Rolle. Der Leitfaden unterstützt Anwender und Hersteller bei der Definition der Anforderungen und der Entwicklung kostengünstiger Sensor systeme. Leitfaden Fit for Service Der Customer Service ist einer der wichtigsten Garanten für eine hohe Kundenzufriedenheit und der größte Ertragsbringer im Maschinenund Anlagenbau. Der Leitfaden ermöglicht die Analyse der eigenen Service situation und liefert Vorschläge zur Weiterentwicklung. Digitale Angebote erfolgreich vermarkten Die Digitalisierung eröffnet dem Maschinen- und Anlagenbau neue Geschäftspotenziale. Der Leitfaden präsentiert vier Erfolgsmuster und erleichtert VDMA-Mitgliedern eine Einordnung ihrer eigenen digitalen Leistungen.

Deutsch

Arbeitsrecht
Studie: M&A Treiber für die digitale Transformation
Studie zum Krisenmanagement
Studie: Krisenkommunikation Aufsichtsrat
Leitfaden Datennutzung
Public M&A Report H1/2018
Legal issues of digitalisation in Europe
Whitepaper: Die EU-Strategie für einen digitalen Binnenmarkt