Aufrufe
vor 2 Jahren

Prozessführung

  • Text
  • Noerr
  • Schiedsverfahren
  • Streitigkeiten
  • Unternehmen
  • Mandanten
  • Vertretung
  • Beratung
  • Auseinandersetzungen
  • Dispute
  • Deutschland
  • Litigation
  • Webversion

NOERR_PROZESSFÜHRUNG,

NOERR_PROZESSFÜHRUNG, SCHIEDSVERFAHREN & ADR Banking Litigation Manchmal geht es bei Finanzprodukten nur um eine einzelne Vertragsbestimmung. Doch wenn der Bundesgerichtshof sie für fehlerhaft erklärt, wie zum Beispiel die Widerrufsklausel in Darlehensverträgen, kann sie zum Ausgangspunkt einer Flut von Anlegerklagen werden. Prozessführung für Bank- und Finanzdienstleister in komplexen und strategisch wichtigen Gerichtsverfahren ist ein Schwerpunkt unserer langjährigen Praxis. Wir vertreten Kreditinstitute bei Streitigkeiten wegen Finanzmarktprodukten (Prospekthaftung), Kapitalmarktinformation, in Kapitalanleger-Musterverfahren (KapMuG) sowie massenhaften Anlegerklagen (geschlossene Beteiligungen, Derivate, Zertifikate, Investmentfonds). Mit der strategischen Steuerung dieser Prozesskomplexe bieten wir Mandanten einen erheblichen Mehrwert. Zur Prozesspraxis des Banking-Litigation- Teams gehören ferner das Kredit- und Kreditsicherungsrecht in jeweils aktuellen Themenfeldern (Widerrufsrecht, Bearbeitungsentgelt), Abwehr von Klagen wegen kreditfinanzierten Immobilienkäufen, Garantien insbesondere im internationalen Handelsverkehr, Musterverfahren zu Allgemeinen Geschäftsbedingungen, insolvenzrechtliche Streitigkeiten sowie Vollstreckung titulierter Ansprüche im Inund Ausland. Unsere Beratungsschwerpunkte • Kapitalanlagerecht (Investmentfonds, z.B. Medien oder Immobilien, geschlossen oder offen; strukturierte Kreditderivate, SWAPs etc.) • Kredit-, Kreditsicherungsrecht • Bankenhaftung bei kreditfinanziertem Immobilienerwerb und -fondsbeitritt • Zahlungsverkehr (Inland, Ausland) • Bürgschaften, Garantien 14

PROZESSFÜHRUNG, SCHIEDSVERFAHREN & ADR_NOERR Kartellrechtliche Streitigkeiten Die milliardenschweren Bußgeldverfahren der europäischen Kommission wegen Kartellabsprachen oder des Missbrauchs einer marktbeherrschenden Stellung sind oft nur der Anfang. Was Unternehmen fast noch mehr betrifft, sind die daraus folgenden Ansprüche der Kartellgeschädigten auf Schadenersatz. Die Aufgabe des Noerr-Litigation-Teams besteht darin, Kartellteilnehmer einerseits oder Kartellgeschädigte andererseits mit einer stringenten Litigation- Strategie zur Abwehr oder zur Durchsetzung von Schadenersatzansprüchen umfassend zu unterstützen. Nicht jedes Mal ist der Gang vor ein Gericht nötig, oft lassen sich Settlements auch in außergerichtlichen Vergleichsverfahren erzielen. Eine wesentliche Herausforderung ist dabei der Innenausgleich unter den Kartellteilnehmern. Aus Sicht eines Kartellteilnehmers kommt es darauf an, nur für seine Verursachungsbeiträge zur Verantwortung gezogen zu werden, während es aus Sicht eines Kartellgeschädigten darauf ankommt, möglichst umfassend Schadenersatz zu erhalten. Unabhängig davon, auf welcher Seite wir tätig werden, wählen wir eine Strategie, die deren Interessen am besten gerecht wird. Im Einzelnen leisten wir auf folgenden Feldern Unterstützung • Rechtliche und ökonomische Evaluierung von Kartellschadenersatzansprüchen und Entwicklung einer geeigneten Litigation Strategie • Geltendmachung oder Abwehr kartellrechtlicher Ansprüche insbesondere auf Schadenersatz, auf Gewährung des Zugangs zu wesentlichen Infrastruktureinrichtungen und auf Unterlassung kartellrechtswidrigen Verhaltens – sowohl außergerichtlich im Wege von Settlement-/Vergleichsverhandlungen als auch vor Gerichten in Deutschland sowie koordinierend auch international • Einbindung und Anleitung von hoch spezialisierten Wettbewerbsökonomenteams bei der Quantifizierung von Kartellschadenersatzansprüchen • Bußgeld- beziehungsweise Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen der Teilnahme an Kartellabsprachen • Begleitung bei kartellbehördlichen Ermittlungen und Rund-um-die-Uhr-Betreuung bei kartellbehördlichen Durchsuchungen, den sogenannten Dawn Raids 15

Deutsch

Arbeitsrecht
Studie: M&A Treiber für die digitale Transformation
Studie zum Krisenmanagement
Studie: Krisenkommunikation Aufsichtsrat
Leitfaden Datennutzung
Public M&A Report H1/2018
Legal issues of digitalisation in Europe
Whitepaper: Die EU-Strategie für einen digitalen Binnenmarkt