Aufrufe
vor 2 Wochen

Studie: Wie Spitzenmanager die Digitalisierung voranbringen

  • Text
  • Digitalisierung
  • Noerr
  • Unternehmen
  • Digitalen
  • Digitale
  • Konzerne
  • Transformation
  • Digitalunternehmen
  • Digital
  • Mitarbeiter

Die Strategien der

Die Strategien der Spitzenmanager ➢ Es gibt keine Blaupause für die Digitalisierung, Topmanager gehen bedarfsorientiert vor. ➢ Die Verantwortung für Digitalisierung wird zunehmend auch dezentral angesiedelt. ➢ Digitale Weiterbildung sowie Neueinstellung von Fachkräften mit digitalem Know-how genießt hohe Priorität. ➢ Reverse Mentoring, die Beratung von Führungskräften durch digitalaffine Mitarbeiter, findet immer häufiger Anwendung. ➢ Die Technologie im Unternehmen soll auf dem neusten Stand bleiben, ohne jedem Hype zu folgen. ➢ Die Digitalisierung dient auch der Erreichung einer vorgegebenen Produktivitätssteigerungsquote. ➢ Die Digitalisierung erfolgt organisch aus dem Geschäft heraus. Zusätzlich kann durch M&A Digital-Know-how erworben oder erweitert werden. 6

Wo Spitzenmanager Probleme der Digitalisierung wahrnehmen ➢ Mangelnde Agilität führt zu einem zähen Verlauf von IT-Transformationsprojekten. ➢ Fortschrittliche Entwicklungen werden im Arbeitsalltag nicht umgesetzt. ➢ Einsparungspotenziale durch Digitalisierung werden häufig überschätzt. ➢ Die Bindung von Fachkräften mit Digital-Know-how ist schwierig. 7

Deutsch

Arbeitsrecht
Studie: M&A Treiber für die digitale Transformation
Studie zum Krisenmanagement
Studie: Krisenkommunikation Aufsichtsrat
Leitfaden Datennutzung
Public M&A Report H1/2018
Legal issues of digitalisation in Europe
Whitepaper: Die EU-Strategie für einen digitalen Binnenmarkt