Aufrufe
vor 3 Monaten

Whitepaper: Die EU-Strategie für einen digitalen Binnenmarkt

  • Text
  • Kommission
  • Digitalen
  • Unternehmen
  • Verordnung
  • Noerr
  • Dienstleistungen
  • Digitale
  • Zugang
  • Binnenmarkt
  • Vorgeschlagen
Im Mai 2015 veröffentlichte die Europäische Kommission zu Beginn ihrer vierjährigen Amtszeit eine Strategie für einen digitalen Binnenmarkt (DSM) als zentrale Priorität ihrer Agenda. Ziel der Strategie ist es, einen offenen, vernetzten und digitalen Binnenmarkt zu schaffen und die positiven Auswirkungen des digitalen Wandels auf die Gesellschaft und die Wirtschaft in der EU zu maximieren. Zu diesem Zweck hat die Kommission ein breites Spektrum von Maßnahmen vorgeschlagen, um ein stabiles rechtliches Fundament zu schaffen, Innovationen anzuregen und Marktfragmentierung zu bekämpfen. Dies soll es allen Marktteilnehmern ermöglichen, die neuen Marktdynamiken unter fairen Bedingungen für sich zu nutzen.

Serviceangebot von Noerr

Serviceangebot von Noerr Maßgeschneiderte strategische und rechtliche Beratung auf jeder Stufe des Regulierungsprozesses Beobachtung Informationen zum aktuellen Stand der relevanten Regulierungsvorhaben Organisation Intern Analyse Analyse der potenziellen Auswirkungen auf Geschäftsmodelle und das Wettbewerbsumfeld Umsetzung Ergreifen von Maßnahmen, um die Compliance der Geschäftspraktiken mit den neuen Vorschriften sicherzustellen Extern Recht / Vertragsgestaltung Technologie Einflussnahme Maßnahmen zur Beeinflussung der Regulierungsvorhaben, wenn bestimmte Maßnahmen sich negativ auf das Geschäftsmodell auswirken können 16

Ihr Ansprechpartner Dr. Torsten Kraul, LL.M. Rechtsanwalt Associated Partner Mitglied der Practice Group Telekommunikation Mitglied der Practice Group Digital Business T +49 30 20942332 torsten.kraul@noerr.com Noerr LLP Charlottenstraße 57 10117 Berlin 17

Arbeitsrecht
Whitepaper: Die EU-Strategie für einen digitalen Binnenmarkt
Public M&A Report H1/2018
Legal issues of digitalisation in Europe