Aufrufe
vor 1 Jahr

Public M&A Report H1/2018

  • Text
  • Halbjahr
  • Bieter
  • Noerr
  • Angebote
  • Untersagung
  • Deutsche
  • Angebotsvolumen
  • Angeboten
  • Angebot
  • Angebotsunterlage
Der Noerr Public M&A Report für das erste Halbjahr 2018 analysiert die Entwicklung von öffentlichen Übernahmen in einem Vierjahreszeitraum nach Anzahl und Volumen ebenso wie die Entwicklung der Prämienhöhen und Markttrends.

Fazit Schwierigkeiten im

Fazit Schwierigkeiten im Zusammenhang mit der Bereitstellung der Gegenleistung, seien es Aktien der Bieterin oder Barmittel, bilden in den letzten Jahren die häufigsten Hintergründe für eine Untersagung von öffentlichen Angeboten. Dieser Befund ist von Relevanz für die Diskussionen im Schrifttum, ob die Rechtsfolgen einer Untersagung von Erwerbs- oder Übernahmeangeboten für den Bieter (und seine Konzernobergesellschaft) zu wenig weit reichen und Umgehungsmöglichkeiten eröffnen. Die praktisch relevanten Konstellationen, in denen der Bieter letztlich aus finanziellen Gründen daran gehindert ist, eine vollständige Angebotsunterlage einzureichen, sind jedenfalls keine Umgehungsfälle. 8

Ihre Ansprechpartner Hamburg Dr. Volker Land Partner, Noerr T +49 40 300397191 volker.land@noerr.com Dr. Stephan Schulz Associated Partner, Noerr T +49 40 3003970 stephan.schulz@noerr.com 9

Deutsch

Arbeitsrecht
Studie: M&A Treiber für die digitale Transformation
Studie zum Krisenmanagement
Studie: Krisenkommunikation Aufsichtsrat
Leitfaden Datennutzung
Public M&A Report H1/2018
Legal issues of digitalisation in Europe
Whitepaper: Die EU-Strategie für einen digitalen Binnenmarkt